DER PREIS

Im zweiten Ausbildungsjahr bearbeiten die angehenden Kaufleute für Marketingkommunikation der bmk das Projekt Auftragskommunikation. Gelernte Theorie wird in der Zusammenarbeit mit einem echten Kunden konzeptionell umgesetzt. Für den Junge-Wölfe-Preis nominieren die Lehrerinnen und Lehrer aus allen Projekten die besten sechs für eine hochkarätige Jury aus Vertretern der Hamburger Agenturlandschaft. Diese Jury wählt daraus die drei besten aus.

Die Auszeichnung Junge Wölfe ist das Qualitätssiegel für den Nachwuchs. Die prämierten „Jungen Wölfe“ sind die Leitwölfe der Kommunikationsbranche von morgen, hungrig auf alles Neue und Unbekannte, voller Energie, voller Lust und Leidenschaft für ihre Werbekarriere, Rudeltiere, die Blut geleckt haben, Alphatiere, die Beute machen wollen.

Der Junge-Wölfe-Preis ist die Austauschplattform für Agenturen, Schule und Azubis. So wird Praxisnähe gesichert und die Qualität der Ausbildung gesteigert.

HISTORIE

Der Junge-Wölfe-Preis geht auf den Dr.-Günther-Wolff-Preis zurück. Dr. Günter Wolff († 2002) war langjähriger Direktor der Werbefachlichen Akademie Hamburg (WAH) und Vorsitzender des Vereins Werbefachschule Hamburg e.V.

Seit der Gründung am 18. November 1957 - lange vor der Einführung des Berufes Werbekaufmann – hat dieser Verein das Ziel verfolgt, die Ausbildung so praxisnah wie möglich zu gestalten und sie dadurch insgesamt und kontinuierlich zu verbessern.

Dieser Anspruch der Aus- und Weiterbildung schlug sich in einer Auszeichnung für den besten Berater-Nachwuchs eines Jahrgangs nieder: dem seit 1985 verliehenen Dr.-Günter-Wolff-Preis.

Historie02.jpg
Historie01.jpg
Historie03.jpg